top of page

Florence Nightingale, Mutter aller Schwestern

„Florence Nightingale, Mutter aller Schwestern“ (1820 - 1910), Quelle Wikipedia/Arte


Sie gilt als die erste Krankenschwester im heutigen Sinn: 1854 wurde Florence Nightingale zur Behandlung tausender Soldaten, die im Krimkrieg zum Teil schwer verletzt wurden, an die Front geschickt. Nach ihrer Rückkehr aus dem Krieg gründete sie in London die erste Pflegeschule der Welt, nach deren Vorbild in den darauffolgenden Jahrzehnten tausende weitere entstanden.


Florence Nightingale hatte stets nur eines im Sinn: anderen Menschen zu helfen. Die Kriegswirren an der Krim im 19. Jahrhundert gaben ihr die Chance, ihrer Berufung zu folgen. Mit 34 Jahren verließ sie London, um nach Konstantinopel, in das heutige Istanbul, zu reisen. Dort half sie britischen Kriegsverletzten, die zu Tausenden in die riesige Kaserne in Scutari gebracht wurden. Angesichts von Personalknappheit, von Schmutz und chauvinistischem Gebaren der Ärzteschaft setzte Florence Nightingale auf eine sehr straffe Organisation und auf strenge Disziplin. Ob Cholera, Typhus oder Dysenterie – Florence Nightingale begriff, dass die Soldaten häufiger an Infekten verstarben als an den Kriegsverletzungen selbst. Bei ihren Versuchen Leben zu retten, entwickelte sie Hygienevorschriften, die auch ihr späteres Wirken prägen sollten.



„Einen Verband anzulegen ist Technik.

Dabei die Situation des Kranken zu berücksichtigen - ist Pflege!“


Zitat:

Florence Nightingale in Notes on Nursing, 1859




Comments


bottom of page